Sozialpastoral.



 

Contentbereich:

Sozialpastoral

Sozialpastoral


Sozialpastoral
 
Ansprechpartner:                ID=40508 (Bezeichnung fehlt)
Christoph Hof, Pastoralreferent
Quellenstr. 73
53424 R.-Kripp
02642/41759 (Fax 42412)
christoph.hof@bistum-trier.de
 
 

"Tafel am Rhein" „Ahrweiler Tafel – Lebensmittel und mehr (Tafel plus)“

  • Fakten zur „Ahrweiler Tafel“:

    ca. 178 Haushalte holen bislang wöchentlich Waren bei der „Ahrweiler Tafel“ ab.

    Die Personenstatistik: 83 aus Bad Neuenahr-Ahrweiler, 28 aus Remagen, 100 aus Sinzig,

    39 aus Bad Breisig,  36 aus dem Brohltal, 11 von der Grafschaft, 12 aus Altenahr, 1 aus Andernach und 9 ohne Wohnsitz. 294 Kinder nutzen über ihre Eltern die Tafel.

    Zurzeit beteiligen sich ca. 70 Lebensmittelgeschäfte, größtenteils wöchentlich, aber auch sessional bedingt, (z. B. Kartoffel- und Obstbauern) und stellen Waren zur Verfügung.

    Diese Waren werden von ehrenamtlichen Fahrern abgeholt, nach Sinzig oder Ahrweiler gebracht, dort von Ehrenamtlichen vorsortiert und für die Ausgabe vorbereitet.

    Am Ausgabetag werden diese Lebensmittel an die Tafelkunden, die dafür 1 Euro zahlen, verteilt.

    Die Berechtigung der Tafelkunden wird durch Nachweis der Bedürftigkeit geprüft.

    Die Ausgabe in Sinzig ist jeden Donnerstag von 10.00 bis 12.00 Uhr im Haus der offenen Tür (HOT), Barbarossastraße 43.

    Es werden noch weitere interessierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesucht.

    Interessenten können sich bei Frau Ursula Schmitten melden (Tel. 0 26 41 75 98 60).


    Die Vorbereitung der an einer Mitarbeit Interessierten sieht folgendermaßen aus:

    An einem ersten Informationstreffen werden die Grundsätze der Tafel und die Betriebsabläufe vorgestellt. Anschließend durchlaufen die Interessierten alle Bereich der Tafelorganisation:

    Lebensmitteleinsammlung, Sortierung, Ausgabe, Bürodienst. Anschließend entscheiden sie, in welchem Bereich sie mitarbeiten möchten.

    Darüber hinaus kann man die Tafel durch eine Spende unterstützen. Auch dazu mit Frau Schmitten in Kontakt treten.

    Seit Frühjahr 2010 gibt es eine Ausgabestelle der „Ahrweiler Tafel“ in den Räumlichkeiten des HOT (Haus der offenen Tür) in der Barbarossastraße in Sinzig.

     

    Träger dieser Ökumenischen Initiative sind:

    Das Dekanat Ahr – Eifel, die Evangelische Kirchengemeinde Bad Neuenahr, das Diakonische Werk und der Caritasverband Rhein – Mosel – Ahr. Die katholischen und evangelischen Kirchengemeinden am Rhein sowie das Dekanat Remagen – Brohltal unterstützen diese Initiative.

    Aus den Reihen der Seelsorgerinnen und Seelsorger ist jeweils ein Vertreter bei der Ausgabe in Sinzig als Gesprächspartner anwesend. 

    Gleichzeitig ist es wichtig, darauf hinzuweisen, dass die Notwendigkeit einer Tafel eigentlich ein Skandal ist. Es müsste in unserer Gesellschaft möglich sein, ausreichende Lebensbedingungen für alle zu schaffen, die die Existenz einer Tafel überflüssig machen.Dies gilt es, immer wieder ins öffentliche Bewusstsein zu bringen als Form einer prophetischen Kritik an den bestehenden Zuständen.

 


SERVICE



Diese Seite erreichen Sie unter: http://www.bistum-trier.de/goto/?8977
 



Grafik: Das Logo des Bistums Trier (HOME).